Pferdebehandlung mit Herbert-Kugeln

Die Herbert-Kugeln wurden von DIPO-Dozentin Erika Müller-Rüschenbeck entwickelt, die neben einer Ausbildung als Tierarzthelferin auch Ihre Ausbildungen zur Pferdephysiotherapeutin sowie Manualtherapeutin für Pferde am DIPO und viele Jahre praktischer Erfahrung als Grundlage genommen hat. Sie erfand die Herbert-Kugeln als Massagegerät, um Muskel- und Faszientechniken für das Pferd möglichst schmerzarm zu gestalten und anhand der speziellen handlichen Konstruktion, durch Druck auf das Gewebe eine punktgenaue Behandlung zu ermöglichen. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass die Behandlung mit den Herbert-Kugeln auch von berührungsempfindlichen Pferden sehr gut angenommen wird.

KursortTerminVerfügbarkeit
Dülmen05.10.2024 - 05.10.2024Verfügbarkeit prüfen
Kombi-Tipp

TherapeutInnen mit unterschiedlichem Wissenstand bieten wir weitere spannende Workshops zur Erweiterung des eigenen Behandlungsrepertoires. Wie wäre es z.B. mit der Schröpftherapie & propriozeptiven Training? Dieses Seminar findet am Folgetag (06.10.2024) statt. Und am 04.10.2024 können Sie den Kurs Basiswissen Bilddiagnostik besuchen. Also einmal anreisen, drei spannende Tagesseminare besuchen!

Bei den Herbert-Kugeln handelt es sich um ein Naturprodukt aus Holz, welches aus einem Stück gedrechselt und im Münsterland hergestellt wird. Es gibt einen kleinen „Trigger“ sowie zwei lange Herbert-Kugeln mit großem und kleinem „Kopf“.

Die Behandlung ist mit Hilfe der Herbert-Kugeln nicht nur für die Pferde angenehmer, sondern sie schonen auch die Therapeutenhände. Damit Sie die Behandlung nicht nur im Rahmen des Kurses ausprobieren, sondern zuhause direkt anwenden können, schenken wir Ihnen zwei Herbert-Kugeln – einen „Trigger“ und eine kleine Kugel. Geschulte TherapeutInnen können auch PferdebesitzerInnen in die Behandlung mit Herbert-Kugeln einweisen, so dass diese Muskel- und Faszienbehandlungen am Pferd eigenständig durchführen können. Oft wird dabei beobachtet, dass die Behandlung die Bindung zwischen BesitzerIn und Pferd positiv beeinflusst.

Vom Befund zur Behandlung

Der Workshop steht unter dem Motto „Fühlen, Erkennen, Behandeln“. In Theorie und vor allem Praxis werden Muskel- und Faszientechniken gelehrt, Stress- und Triggerpunkte ermittelt und individuelle Probleme erörtert. Sie können die Herbert-Kugeln am eigenen Körper ausprobieren oder in der Gruppe über konkrete Behandlungsmöglichkeiten eines Ihrer Patientenpferde diskutieren und diese an den Schulungspferden üben. Wobei die Behandlung mit Herbert-Kugeln nicht erst angewandt werden muss, wenn ein spezielles Problem aufgetreten ist. Sie kann auch als präventive Wellness-Behandlung verstanden werden.

Kursinformationen

Fachbereich
Pferdetherapie
Level
EinsteigerInnen
Voraussetzungen
Mindestalter 18 Jahre
Dauer
1 Tag
Kurszeiten
10:00 - 18:15 Uhr
Kosten
215 Euro
DozentInnen
Erika Müller-Rüschenbeck
Lizenz
7 Fortbildungsstunden
Beratung
0049 (0) 25 94 - 78 227 0
Download
Broschüre Pferd

Themen des Kurses

  • Ideale Ergänzung zur physio- und osteotherapeutischen Ausbildung
  • Einsatzgebiete und Wirkung kennen lernen
  • Erörterung von Muskel- und Faszientechniken sowie Ermittlung von Stress- und Triggerpunkten
  • Möglichkeit zur Diskussion über eigene Patientenpferde inkl. Entwicklung des Behandlungskonzeptes

Wichtige Hinweise

  • Die Kursskripte stehen drei Tage vor Beginn als Download zur Verfügung
  • Ein Mittagsimbiss sowie Getränke werden vom DIPO übernommen.
  • Alle TeilnehmerInnen müssen über einen Tetanusschutz verfügen.
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Tragen von Stahlkappenschuhen im Praxisunterricht Pflicht.
  • Für die Seminarräume sind Hausschuhe (o. ä.) mitzubringen.