Logo DIPO, 20 JahreKontakt DIPO Logo Hundeosteopathie
Menü mobil
Erklärung Aufbau Pferdekopf

Weiterbildung­ DIPO-Pferdeosteotherapie

Lernen Sie das Seminargeschehen am DIPO unverbindlich kennen! Bei unseren jährlichen Info-Veranstaltungen erläutern wir die Weiterbildungsinhalte, zeigen wir Ihnen die Kursorte und beantworten alle Ihre Fragen.
Teilnehmen können VeterinärmedizinerInnen, HumanmedizinerInnen und HumanphysiotherapeutInnen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an info@osteopathiezentrum.de mit dem Betreff Infoveranstaltung Pferdeosteopathie plus den gewünschten Kursort.

Termine

Bopfingen: Sonntag, 14. März 2021 von 13:30 – 15:30 Uhr
Dülmen: Samstag, 17. April 2021 von 12:00 – 14:00 Uhr

Wer kann an der Weiterbildung teilnehmen?
Zur Teilnahme ist ein Diplom bzw. die Approbation als Veterinär- oder HumanmedizinerIn oder HumanphysiotherapeutIn nötig, welches Sie uns bitte mit der Anmeldung zukommen lassen. Ohne diese berufliche Vorbildung ist eine Kurszulassung nicht möglich.
Für TierärztInnen bieten wir ab 2021 eine exklusive Weiterbildungsreihe mit ATF-Anerkennung.

Sie erfüllen nicht die Zulassungsvoraussetzungen für die Pferdeosteopathie?
Das DIPO bietet Ihnen einen alternativen Weg an: Absolvieren Sie die Weiterbildung DIPO-Pferdephysiotherapie. Mit der anschließenden Fortbildung Manuelle Therapie für Pferde verfügen Sie über eine ähnliche Kompetenz.

Welche DozentInnen unterrichten am DIPO?
Das DIPO setzt hohe Maßstäbe an die Qualität seiner Weiter- und Fortbildungen. Unser Dozententeam besteht aus äußerst erfahrenen und oftmals dem DIPO schon seit Jahrzehnten verbundenen VeterinärmedizinerInnen, Human- und DIPO-Pferdephysio-/osteotherapeutinnen, einer Ethologin und Hufbebeschlagschmieden.

Gibt es Fördermöglichkeiten?
Mittlerweile gibt es von Kommunen, Ländern, Bund und EU eine ganze Reihe von Förderprogrammen zur beruflichen Qualifizierung, Aus- und Weiterbildung. Lesen Sie hierzu bitte die ausführlichen Informationen weiter unten auf dieser Seite.

Ist die Weiterbildung des DIPO staatlich anerkannt?
Der gesamte Bereich der Tierphysio- und -osteopathie ist weder staatlich geregelt noch anerkannt. Weder die Bezeichnung PferdeosteotherapeutIn noch die Bezeichnung PferdephysiotherapeutIn ist gesetzlich geschützt. In Deutschland darf sich jeder - auch ohne Weiterbildung - so bezeichnen.
Das DIPO ist deutschlandweit nicht nur das erste Institut, welches die Pferdeosteopathie-Ausbildung angeboten hat, es ist auch das einzige Institut, mit dem der Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten – IFK e.V. einen Kooperationsvertrag für Pferde- und Hundeosteopathie geschlossen hat. Insofern sind wir das einzige Institut in Deutschland, dessen Weiterbildung von einem offiziellen Berufsverband anerkannt wird. Nach der erfolgreichen Weiterbildung bei uns dürfen Sie sich DIPO-PferdeosteotherapeutIn nennen und stehen damit für Pferdebesitzer als hochqualifizierte/r AnsprechpartnerIn für die Gesundheit des Pferdes.

Pferdeosteotherapie-Ausbildung in Deutschland

Die Weiterbildung DIPO-Pferdeosteotherapie umfasst 14 fest terminierte Module, die sich auf zwei Jahre und insgesamt 192,5 Zeitstunden verteilen. Die Module finden jeweils samstags und sonntags statt und beginnen um 9 Uhr. Am Samstag endet der Unterricht um ca. 18:30 Uhr, am Sonntag um ca. 17:00 Uhr.

Ausbildungsbeginn ist August bzw. September. Im folgenden Sommer, nach den ersten sieben Modulen, erfolgt eine Zwischenprüfung in Theorie und Praxis. Im darauffolgenden Sommer die Abschlussprüfung. Bis zu dieser müssen die TeilnehmerInnen der Weiterbildung zusätzlich ein Longierabzeichen (DIPO, FN 2 o. 4 o. 5, Trainer A o. B o. C, IPZV Stufe I o. II) vorlegen. Zudem müssen alle HumanmedizinerInnen und -physiotherapeutInnen die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs für Pferde über mindestens 18 Stunden nachweisen. Das Longierabzeichen und der Erste-Hilfe-Kurs können am DIPO absolviert werden.

Die Weiterbildung DIPO-Pferdeosteotherapie wird in Nordrhein-Westfalen und in Baden-Württemberg angeboten. Ein Wechsel zwischen den Kursorten ist nur im Ausnahmefall und nach vorheriger Anmeldung möglich.

Kursinhalte

Die Weiterbildung DIPO-Pferdeosteotherapie umfasst 18 Oberthemen, die in intensiven theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten von unseren DozentInnen vermittelt werden. Der Unterrichtsinhalt wird immer an die neuesten Erkenntnisse angepasst und erweitert. Dabei legen wir besonderen Wert auf das ausgeglichene Verhältnis zwischen Theorie und Praxis. Im Durchschnitt besteht die Weiterbildung zu 50% aus praktischen Einheiten in Kleingruppen am Pferd. Während der Praxiseinheiten sind neben dem Dozenten auch erfahrene Assistentinnen zur Betreuung der TeilnehmerInnen vor Ort.

+ Anatomie

+ Biomechanik

+ Neurologie

+ Hufkunde

Exterieurbeurteilung und Ganganalyse

+ Klinische Aspekte

+ Zahnheilkunde

+ Physiotherap. u. osteotherap. Begleitmaßnahmen

+ Parietale Osteopathie

+ Kraniosakrale Osteopathie

+ Viszerale Osteopathie

+ Fasziale Osteopathie

+ Energetische Techniken

+ Sattelkunde

+ Gebisse und Zäumungen

+ Reit- und Trainingslehre

+ Ethologie

Hinweise

Für die Zulassung zur Abschlussprüfung gelten folgende Voraussetzungen
  • Mindestens 80% des Unterrichts wurde besucht
  • Bestehen der Zwischenprüfung
  • Vorlage einer Teilnahmebescheinigung über den Besuch eines Ersten-Hilfe-Kurses für Pferde (mindesten 18 Stunden oder Absolvierung des entsprechenden Kurses am DIPO; VeterinärmedizinerInnen sind davon befreit)
  • Vorlage eines Longierabzeichens (DIPO, FN 2 o. 4 o. 5, Trainer A o. B o. C, IPZV Stufe I o. II)
Organisatorisches
  • Die Unterrichtsskripte werden vom DIPO zwei Wochen vor dem jeweiligen Modul online zur Verfügung gestellt (nähere Infos hierzu erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung).
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Tragen von Stahlkappenschuhen im Praxisunterricht Pflicht!
  • Alle TeilnehmerInnen müssen über einen ausreichenden Tetanusschutz verfügen.
  • Für TeilnehmerInnen, die an den Kurswochenenden eine Übernachtung benötigen, haben wir eine Übersicht möglicher Unterkünfte zusammengestellt

Die Therapeutenliste

Mit Bestehen der Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat, Zeugnis und einen Ausweis, der Sie als DIPO-PferdeosteotherapeutIn ausweist. Dieser ist drei Jahre gültig. Um die Lizenz aufrecht zu erhalten sind alle drei Jahre 20 Fortbildungsstunden nachzuweisen. Das DIPO bietet ein vielseitiges Angebot an Fortbildungen und Postgraduierten-Kursen an. Aber auch Teilnahmezertifikate von anderen Instituten oder ATF-Stunden zum Thema Pferd werden anerkannt. Die Bearbeitungsgebühr für die Lizenzverlängerung beträgt 10 Euro.

Als ausgebildete DIPO-PferdeosteotherapeutIn können Sie sich gegen eine jährliche Gebühr in unsere Therapeutenliste eintragen lassen. Diese gehört zu den meistbesuchten Seiten unserer Webseite und wird von potenziellen KundInnen als Referenz für die Beauftragung von PferdeosteotherapeutInnen herangezogen.

Erwerb von Zusatzbezeichnungen für VeterinärInnen

Viele Tierärztekammern bieten VeterinärInnen den Erwerb der Zusatzbezeichnung Manuelle und physikalische Therapien (Bezeichnung teilweise abweichend) an. Bitte erkundigen Sie sich bei der für Sie zuständigen Tierärztekammer nach den Möglichkeiten.

Kosten

14 Module x 530,00 €
Zwischenprüfung
Abschlussprüfung
7420,00 €
245,00 €
295,00 €
Der Mittagsimbiss sowie Getränke werden vom DIPO übernommen.

Die Weiterbildung wird je Weiterbildungsjahr im Voraus gezahlt. Alternativ kann modulweise nur in Verbindung mit einer Lastschrifteinzugsermächtigung gezahlt werden. Mitglieder des Bundesverbandes selbständiger Physiotherapeuten IFK e.V. erhalten auf Grund des Kooperationsvertrages einen Rabatt der Kursgebühren von 5%.

Förderungen

Zur beruflichen Qualifizierung bieten Kommunen, Ländern, Bund und EU eine ganze Reihe von Förderprogrammen an. Eine Übersicht aller aktuellen Programme bietet die Förderdatenbank auf www.foerderdatenbank.de.

Wichtige Hinweise zu Förderungen
Bitte beachten Sie, dass wir Förderungen nur anrechnen können, wenn Sie uns vor der Anmeldung darüber informieren, dass Sie einen Fördergutschein besitzen oder beantragen wollen. Es ist uns nicht erlaubt, Fördergutscheine anzunehmen, nachdem eine Rechnung ausgestellt wurde.

Des Weiteren ist zu beachten, dass das erste Seminar bis spätestens sechs Monaten nach Ausstellung des Fördergutscheins begonnen haben muss. Ist die Frist zwischen Ausstellungsdatum und Seminarteilnahme-Datum überschritten, so dürfen wir den Gutschein ebenfalls nicht anrechnen.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

Anmeldung zur Weiterbildung & Terminübersicht

Kursorte

  • Dülmen: DIPO, Hof Thier zum Berge, Mitwick 32, 48249 Dülmen
  • Bopfingen: Reitanlage Härtsfeldhof, Hohenberg 3, 73441 Bopfingen
OrtTerminanmelden
Dülmen28.08.2021 - Sommer 2023 anmelden
Bopfingen18.09.2021 - Sommer 2023 anmelden
PDF-Übersicht - Kurse mit Start Sommer 2019 in Dülmen und Bopfingen (Prüfung 2021)
PDF-Übersicht - Kurse mit Start Sommer 2020 in Dülmen und Bopfingen (Prüfung 2022)
PDF-Übersicht - Kurse mit Start Sommer 2021 in Dülmen und Bopfingen (Prüfung 2023)
Hintergrund
Rundgang
Hundeosteopathie
Seminarübersicht
DIPO Post