Eine Therapeutin untersucht einen Hund

Untersuchungsgang mit Hilfe der diagnostischen Triggerpunktuntersuchung

Triggerpunkte verursachen Schmerzen, die wiederum zu Bewegungseinschränkungen bzw. Entlastungshaltungen führen können. Sie sind entweder Ursache oder Folge von Problemen im Bewegungsapparat, die eine physiotherapeutische Behandlung erfordern.

Wie bei Menschen besteht auch bei Hunden der Fortbewegungsapparat aus dem Skelett und der Muskulatur. Triggerpunkte geben dem Hundephysiotherapeuten Auskunft über Probleme in Gelenken, der Muskulatur und den Muskel-Sehnen-Übergängen. Anhand des Befundes beschließt der Hundephysiotherapeut Maßnahmen zur Behandlung der Triggerpunkte.

KursortTerminVerfügbarkeit
Dülmen07.10.2022 - 07.10.2022Verfügbarkeit prüfen

Katja Wald, erfahrene HOP-Hundephysiotherapeutin, zeigt in diesem eintägigen Triggerpunkte-Seminar für Hunde die gelenkspezifischen diagnostischen Triggerpunkte, die auf Probleme am Bewegungsapparat hindeuten können. In den Praxiseinheiten wird insbesondere die palpatorische Wahrnehmung geschult und ein kompletter Untersuchungsgang an den mitgebrachten Hunden durchgeführt. Ebenso werden therapeutische Maßnahmen aus den erhobenen Befunden erarbeitet und besprochen.

Praktische Übung an den Teilnehmerhunden

Dieser Kurs richtet sich an angehende und ausgebildete HundetherapeutInnen, die Ihr ursprünglich erworbenes Wissen in einem kurzweiligen Workshop vertiefen oder auffrischen wollen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Eigene Hunde sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie Ihren Hund per E-Mail an: info@osteopathiezentrum.de. Zum Wohle aller Beteiligten ist die Anzahl der Hunde im Kurs begrenzt

Fortbildungs-Tipp

Ein ebenfalls hochinteressanter, zur Triggerpunktuntersuchung passender, Aufbaukurs ist die eintägige Neurologie-Fortbildung von Dr. Kay-Jochen Polster

Kursinformationen

Fachbereich
Hundetherapie
Level
Fortgeschrittene
Voraussetzungen
mindestens Hundephysio I und II bzw. HOP Modul 2 oder examinierte Hundeosteo- sowie HundephysiotherapeutInnen, TierärztInnen, Tiermedizinische Fachangestellte, Tierheilpraktiker
Dauer
1 Tag
Kurszeiten
09:00 – 17:00 Uhr
Kosten
169 Euro
DozentInnen
Katja Wald
Lizenz
7 Fortbildungsstunden
Beratung
0049 (0) 25 94 - 78 227 0
Download
Broschüre Hund

Themen des Kurses

  • Wissensvertiefung oder Auffrischung
  • Untersuchungen effizient und zielgerichtet durchführen
  • Praktische Übungseinheiten am eigenen Hund

Wichtige Hinweise

  • Die Kursskripte stehen drei Tage vor Beginn als Download zur Verfügung
  • Ein Mittagsimbiss sowie Getränke werden vom DIPO übernommen.
  • Nach vorheriger Anmeldung zum Kurs mitgebrachte Hunde müssen nachweislich über einen wirksamen Impfschutz gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Leptospirose und Tollwut verfügen. Des Weiteren müssen sie frei von jeglichen Infektionskrankheiten sein sowie sozialverträglich im Umgang mit anderen Hunden und Menschen.