Ein Hund wird mit der Dry-Needling-Technik behandelt

Dry Needling für Hunde und ergänzende Behandlung myofaszialer Triggerpunkte

Angelehnt an unseren Kurs Dry Needling für Pferde bietet DIPO-Dozentin und Tierärztin Dr. Elke Kurz diesen Kurs als ergänzende Behandlung myofaszialer Triggerpunkte für HundetherapeutInnen an. Dr. Kurz hat sich durch die zusätzliche Ausbildung für Veterinärakupunktur (Vierbeiner-Reha-Zentrum), Chiropraktik (IAVC), Kleintierosteopathie (GGTM) sowie Dry Needling für Hunde in der Fachbranche einen Namen als Expertin auf diesem Gebiet gemacht. Ihr Wissen gibt Sie in diesem kurzweiligen Seminar an ausgebildete, erfahrene HundetherapeutInnen, Tiermedizinische Fachangestellte, TierheilpraktikerInnen und TierärztInnen verständlich weiter.

Für die praktischen Unterrichtseinheiten des Seminars Dry Needling für Hunde dürfen Sie gerne Ihren eigenen Vierbeiner mitbringen. Bitte melden Sie diesen per E-Mail an: info@osteopathiezentrum.de. Zum Wohle aller Beteiligten ist die Anzahl der Hunde im Kurs begrenzt. Bitte beachten Sie zudem die Vorgaben rechts in der Rubrik „Wichtige Hinweise“.

KursortTerminVerfügbarkeit
Dülmen06.11.2021 - 07.11.2021Verfügbarkeit prüfen
Dülmen23.04.2022 - 24.04.2022Verfügbarkeit prüfen
Dülmen10.09.2022 - 11.09.2022Verfügbarkeit prüfen

Sanfte Behandlungsmethode zur Erweiterung Ihres Repertoires

Am ersten Tag beschäftigt sich das Seminar insbesondere mit den Grundlagen des Dry Needlings am Hund. Auch die Abgrenzung zur Akupunktur wird besprochen. Auf Grundlage der bereits vorhandenen spezifischen Anatomiekenntnisse des Hundes, welche alle TeilnehmerInnen aufgrund ihrer Vorbildung mitbringen, werden die einzelnen Triggerpunkte und deren Behandlung besprochen.

Die anatomischen Grundlagen der Muskulatur werden kurz noch einmal in der Theorie wiederholt und dann direkt am Hund durch Übungen gefestigt. Selbstverständlich gehört auch die Einweisung in die Hygienemaßnahmen, Nadelarten und Gefahrenzonen zu den theoretischen Grundlagen. Am Ende des ersten Tages üben Sie die Nadelanlage in Kleingruppen am Ferkel.

Nach einer kurzen Wiederholung wird am zweiten Tag direkt an den mitgebrachten Hunden geübt. Stichtechniken werden in Kleingruppen praktiziert und im Anschluss wird auf ergänzende Akupunkturpunkte eingegangen. Am Nachmittag des zweiten Tages wird ein kompletter Untersuchungsgang am Hund samt Behandlung in den Gruppen durchgespielt. Somit besteht der zweite Tag überwiegend aus praktischen Einheiten.

Fortbildungs-Tipp

Die Blutegeltherapie am Hund ist eine weitere bewährte und vor allem kostengünstige Therapieform, die Sie am DIPO erlernen können.

Kursinformationen

Fachbereich
Hundetherapie
Level
ExpertInnen
Voraussetzungen
examinierte Hundeosteo- sowie HundephysiotherapeutInnen, TierärztInnen, Tiermedizinische Fachangestellte*, TierheilpraktikerInnen* (*mit fundierte Muskelkenntnissen)
Dauer
2 Tage
Kurszeiten
1. Tag 10:00 – 17:30 Uhr
2. Tag 09:00 – 15:30 Uhr
Kosten
365 Euro
DozentInnen
Dr. Elke Kurz
Lizenz
11 Fortbildungsstunden
Beratung
0049 (0) 25 94 - 78 227 0
Download
Broschüre Hund

Themen des Kurses

  • Sanfte Behandlungsmethode als perfekte Ergänzung zur klassischen Hundephysiotherapie oder Hundeosteopathie
  • Praktische Übung am eigenen Hund
  • Besprechung und Behandlung einzelner Triggerpunkte
  • Wirkung und Gefahren
  • Neben Auffrischung und Vertiefung der anatomischen Grundlagen viel praktische Arbeit

Wichtige Hinweise

  • Die Kursskripte stehen drei Tage vor Beginn als Download zur Verfügung
  • Ein Mittagsimbiss sowie Getränke werden vom DIPO übernommen.
  • Nach vorheriger Anmeldung zum Kurs mitgebrachte Hunde müssen nachweislich über einen wirksamen Impfschutz gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Leptospirose und Tollwut verfügen. Des Weiteren müssen sie frei von jeglichen Infektionskrankheiten sein sowie sozialverträglich im Umgang mit anderen Hunden und Menschen.