Die Teilnehmer schauen sich eine Behandlungsdemonstration am Pferd an

Die Grundlagen: Pferdephysiotherapie Kurse I-IV

Die Physiotherapie hat in der medizinischen Betreuung von Pferden bereits einen großen Stellenwert eingenommen. Sie ist unverzichtbar in der Nachbetreuung und Rehabilitation von Sport- und Freizeitpferden nach verletzungs- und krankheitsbedingten Pausen. PferdephysiotherapeutInnen arbeiten möglichst intensiv mit BesitzerInnen, TrainerInnen, TierärztInnen, OsteotherapeutInnen, HufbeschlagschmiedInnen und SattlerInnen zusammen damit das gesamte Management des Sportpartners Pferd möglichst optimal gestaltet werden kann. Damit eine solche Zusammenarbeit funktionieren kann müssen PferdephysiotherapeutInnen ebenfalls über genügend Fachkompetenz in den unterschiedlichen Arbeitsgebieten verfügen.

Kursplaner

Nutzen Sie unseren praktischen Kursplaner zur Zusammenstellung Ihrer Termine.

Die Grundlagen der modernen Pferdephysiotherapie erlernen Sie in den Kursen Pferdephysiotherapie I bis IV. Für die Physiotherapie bei Pferden ist ein komplexes Wissen zur Anatomie des Pferdes unabdingbar. Auch ohne medizinische Vorkenntnisse werden Sie in der Lage sein, sich dieses Wissen mit Hilfe unserer DozentInnen, ausgezeichnetem Unterrichtsmaterial und vielen Praxiseinheiten anzueignen.

Nachfolgend stellen wir Ihnen die vier Kurse und ihre Schwerpunkte vor. Termine und Anmeldemöglichkeiten finden Sie direkt darunter. Bitte beachten Sie, dass die Kurse nacheinander absolviert werden müssen.

Pferdephysiotherapie Kurs I

Im ersten Kurs lernen Sie die Grundlagen über den Organismus des Pferdes kennen:

  • das Skelett
  • die knöchernen Orientierungspunkte im Bereich der Extremitäten
  • die Oberflächenmuskulatur der Vorder- und Hintergliedmaße
  • die Grundlagen der Biomechanik
  • verschiedene manuelle Palpations- und Therapietechniken
  • Massage- und Dehnungstechniken
  • den Huf und die Hufbearbeitung

In vielen praktischen Einheiten wenden Sie das theoretisch vermittelte Wissen direkt an. Der Schwerpunkt der Praxiseinheiten liegt darin, mit den Händen am Pferd Erfahrung zu sammeln und den Tastsinn und das Gespür für Blockierungen zu schulen. Das praktische Üben findet in Kleingruppen an den Gliedmaßen des Pferdes statt. Des Weiteren wird der Einfluss von Muskel-Dehnungs-Techniken auf das Muskel- und Skelettsystem unterrichtet und praktisch geübt.

Gemäß dem Motto “No Hoof – no Horse” ist der zweite Tag dem Huf, seinen Funktionen, Erkrankungen und technischen Versorgungen gewidmet. Im Anschluss daran wird die praktische Arbeit am Huf von einem versierten Hufschmied gezeigt und erklärt.

KursortTerminVerfügbarkeit
Lüneburg11.09.2021 - 12.09.2021Verfügbarkeit prüfen
Dülmen08.01.2022 - 09.01.2022Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen22.01.2022 - 23.01.2022Verfügbarkeit prüfen
Calw-Weltenschwann19.02.2022 - 20.02.2022Verfügbarkeit prüfen
Dülmen19.03.2022 - 20.03.2022Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen21.05.2022 - 22.05.2022Verfügbarkeit prüfen
Dülmen20.08.2022 - 21.08.2022Verfügbarkeit prüfen
Lüneburg03.09.2022 - 04.09.2022Verfügbarkeit prüfen
Lüneburg24.09.2022 - 25.09.2022Verfügbarkeit prüfen
Ein Pferd schaut in die von einem Teilnehmer abgelegten Kursunterlagen

Pferdephysiotherapie Kurs II

Im zweiten Kurs geht es am ersten Tag um weitere physiotherapeutische Techniken am Pferd. Die Theorie und Praxis beziehen sich auf die Wirbelsäule des Pferdes gemäß dem Motto „Alles wird auf meinem Rücken ausgetragen”. An Pferdeskelettteilen und den Schulungs-Pferden werden die Techniken praktisch vermittelt. Es werden globale Muskeltechniken und Gelenkmobilisationen gelehrt. Ziel ist es, dass Sie lernen Muskelprobleme von Gelenkblockierungen zu unterscheiden.

Der zweite Tag wird von DIPO-zertifizierten SattelexpertInnen gestaltet und widmet sich dem Sattel, seiner Passform sowie seiner Funktion aus physiotherapeutischer Sicht. Das Zusammenwirken von Pferd, Sattel und ReiterIn wird analysiert und mit verschiedenen Satteltypen demonstriert. Es wird die Bauweise des Sattels erläutert und anhand der Vermessung eines Pferdes auch die praktische Anpassung eines Sattels vorgeführt. Das Abschlussthema dieses Kurses lautet „Der Einfluss der unterschiedlichen Reitweisen auf den Pferderücken”.

KursortTerminVerfügbarkeit
Dülmen21.08.2021 - 22.08.2021Verfügbarkeit prüfen
Lüneburg20.11.2021 - 21.11.2021Verfügbarkeit prüfen
Dülmen05.02.2022 - 06.02.2022Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen19.02.2022 - 20.02.2022Verfügbarkeit prüfen
Calw-Weltenschwann02.04.2022 - 03.04.2022Verfügbarkeit prüfen
Dülmen14.05.2022 - 15.05.2022Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen02.07.2022 - 03.07.2022Verfügbarkeit prüfen
Dülmen24.09.2022 - 25.09.2022Verfügbarkeit prüfen
Lüneburg05.11.2022 - 06.11.2022Verfügbarkeit prüfen
Lüneburg03.12.2022 - 04.12.2022Verfügbarkeit prüfen
Die Dozentin passt den Sattel auf dem Rücken des Pferdes an

Pferdephysiotherapie Kurs III

Im dritten Physiotherapie-Kurs werden spezifische Behandlungstechniken an den Schulter- und Beckengliedmaßen an vier Unterrichtstagen intensiv vermittelt. Neben der Vertiefung der Anatomie werden in diesem Lehrgang vor allen Dingen Mobilisierungstechniken für folgende Körperbereiche gelehrt

  • Schultergelenk und Schulterblatt
  • Vorderfußgelenk
  • Fesselgelenk
  • Krongelenk
  • Hufgelenk
  • Vordere und hintere Gliedmaße
  • Hüftgelenk
  • Kniegelenk
  • Sprunggelenk

Für die Muskulatur werden neben zahlreichen Muskeldehn- und Massagetechniken auch Faszientechniken gelehrt und diese mit den Gelenktechniken kombiniert. Weiterhin werden in diesem Kurs das Thema Exterieurbeurteilung und auch die Herangehensweise einer Ganganalyse in Theorie und Praxis erörtert.
Begleitende Therapiemaßnahmen bei speziellen Erkrankungen der Gliedmaßen werden auch anhand von Fallbeispielen aus der Praxis besprochen. Der Unterricht der klinischen Aspekte der Gliedmaßen geht diesem Unterricht voran und stellt einen weiteren wichtigen Teil des dritten Physiotherapie-Kurses dar.

KursortTerminVerfügbarkeit
Dülmen09.09.2021 - 12.09.2021Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen23.09.2021 - 26.09.2021Verfügbarkeit prüfen
Lüneburg20.01.2022 - 23.01.2022Verfügbarkeit prüfen
Dülmen10.03.2022 - 13.03.2022Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen24.03.2022 - 27.03.2022Verfügbarkeit prüfen
Calw-Weltenschwann02.06.2022 - 05.06.2022Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen15.09.2022 - 18.09.2022Verfügbarkeit prüfen
Dülmen, Münster20.10.2022 - 23.10.2022Verfügbarkeit prüfen
Gruppenarbeit am Pferd

Pferdephysiotherapie Kurs IV

Auch der vierte Lehrgang der Pferdephysiotherapie umfasst vier Tage. Zentrale Themen sind die segmentalen Tests und Behandlungsmöglichkeiten der Pferdewirbelsäule, die Behandlung des Brustkorbs und des Kiefergelenks. In Theorie und Praxis werden die anatomisch funktionellen Grundlagen und die Biomechanik der Hals-, Brust und Lendenwirbelsäule sowie des Kiefergelenks mit seinem Zungenbein ausführlich erarbeitet. Auch der Einfluss der segmentalen Mobilisation der Wirbelsäule auf den Gesamtorganismus des Pferdes gehört zum Inhalt des Kurses.

Die für angehende PhysiotherapeutInnen wichtigen krankhaften Veränderungen der Wirbelsäule, mit den dazugehörigen Behandlungsstrategien werden vorgestellt und an praktischen Beispielen erörtert.

Die im Kurs Physiotherapie II gewonnenen Kenntnisse zum Sattel werden in funktionelle Zusammenhänge gebracht, die wichtigen Punkte zur Sattelkontrolle und Sattelfunktion beim Reiten an praktischen Fallbeispielen analysiert.

KursortTerminVerfügbarkeit
Bopfingen21.10.2021 - 24.10.2021Verfügbarkeit prüfen
Dülmen28.10.2021 - 31.10.2021Verfügbarkeit prüfen
Lüneburg10.02.2022 - 13.02.2022Verfügbarkeit prüfen
Dülmen05.05.2022 - 08.05.2022Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen19.05.2022 - 22.05.2022Verfügbarkeit prüfen
Calw-Weltenschwann01.09.2022 - 04.09.2022Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen06.10.2022 - 09.10.2022Verfügbarkeit prüfen
Dülmen03.11.2022 - 06.11.2022Verfügbarkeit prüfen
Wenn sich Ihre Pläne ändern

Nicht immer sind geplante Termine einzuhalten. Der Babysitter fällt aus, Sie erkranken oder es kommt ein beruflicher Termin dazwischen. Alle Informationen zur Anmeldung, Umbuchung und Stornierung finden Sie in unserem Magazin. 

Kursinformationen

Fachbereich
Pferdephysiotherapie
Voraussetzungen
Mindestalter 18 Jahre;
Grundkenntnisse der Reitlehre;
Die Kurse müssen in der Reihenfolge I bis IV absolviert werden
Dauer
2 Tage pro Kurs
Kurszeiten
1. Tag 09:00 – 17:30 Uhr
2. Tag 09:00 – 15:30 Uhr

Bei den viertägigen Kursen endet der letzte Tag um 15:30 Uhr.
Kosten
je 365 Euro für Modul I+II; je 690 Euro für Modul III+IV
DozentInnen
Christine Nölke
Claudia Schebsdat
Irina Keller
Katharina Roß
Isabella Caravetta
Anja Kaulmann
Anne Lorenz
Dr. Tanja Dölle-Haßpacher
Pia Ernst
Angelika Peirick
Christian Süß
Dr. Michael Pettrich
Henry Priebe
Beratung
0049 (0) 25 94 - 78 227 0
Download
Broschüre Pferd

Themen des Kurses

  • Zwei- bis viertägige Grundlagenkurse in vier Modulen und verschiedenen Schwerpunkten
  • Für TeilnehmerInnen ohne medizinische Vorkenntnisse
  • Vier Kursorte zur Auswahl
  • Präsenzseminare mit Praxis in Kleingruppen
  • DozentInnen aus verschiedenen Fachbereichen geben einen ganzheitlichen Eindruck

Wichtige Hinweise

  • Die Kursskripte stehen drei Tage vor Beginn als Download zur Verfügung
  • Ein Mittagsimbiss sowie Getränke werden vom DIPO übernommen.
  • Alle TeilnehmerInnen müssen über einen Tetanusschutz verfügen.
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Tragen von Stahlkappenschuhen im Praxisunterricht Pflicht.
  • Für die Seminarräume in Dülmen sind Hausschuhe (o. ä.) mitzubringen. Schuhregale stehen zur Verfügung.