Die Dozentin erklärt den SchülerInnen etwas am Pferd

Gua Sha

Asiatische Massagetechnik zur Behandlung von Energieblockaden sowie myofaszialer Verklebungen

 

Gua Sha ist eine der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) entstammende Behandlungsmethode, die auch in der chinesischen und fernöstlichen Volksmedizin weit verbreitet ist. Im westlichen Kulturraum ist sie, im Gegensatz zur Akupunktur, jedoch nur wenig bekannt.

Diese Therapieform wird zur Behandlung von Energieblockaden eingesetzt, die bei zahlreichen Indikationen ursächlich sind. Unter anderem eignet sich die Methode zur Behandlung von Verklebungen im myofaszialen System. Sie kann in Verbindung mit Akupunkturbehandlungen, aber auch sehr gut in Kombination mit manuellen Behandlungsformen wie Osteo- oder Physiotherapie angewendet werden.

KursortTerminVerfügbarkeit
Dülmen17.03.2023 - 17.03.2023Verfügbarkeit prüfen

Es handelt sich um eine mittels eines Gua Sha Schabers durchgeführte Massagetechnik. In China wurden dazu Löffel oder Münzen eingesetzt, heutzutage werden jedoch meist Schaber aus Stein, Horn oder Metall verwendet. Am Kurstag erhalten Sie einen Schaber, welchen Sie behalten dürfen.

Gua Sha ist eine Reiztherapie, vergleichbar dem Schröpfen. Beim Menschen werden bei der Behandlung petechiale Einblutungen sichtbar, die anzeigen, dass sich die Energieblockaden bzw. die Faszienverklebungen auflösen. Dennoch handelt es sich um eine relativ sanfte Anwendung, die von Pferdepatienten gut angenommen wird.

Diese Methode ist leicht erlernbar und lässt sich gut in einen physiotherapeutischen bzw. osteotherapeutischen Behandlungsablauf integrieren

Kursinformationen

Fachbereich
Pferdetherapie
Level
Fortgeschrittene
Voraussetzungen
DIPO-Kurse Pferdephysiotherapie I – IV oder Abschluss Pferdephysiotherapie oder Pferdeosteopathie,
TierärztInnen. TeilnehmerInnen benötigen sehr gute Muskelkenntnisse.
Dauer
1 Tag
Kurszeiten
10:00 - 17:00 Uhr
Kosten
179 Euro
DozentInnen
Dr. Elke Kurz
Lizenz
7 Fortbildungsstunden
Beratung
0049 (0) 25 94 - 78 227 0
Download
Broschüre Pferd

Themen des Kurses

  • Therapieform zur Behandlung von Energieblockaden
  • Einfach erlernbare TCM-Therapie
  • Ideal in Kombination mit einer physio- oder osteotherapeutischen Behandlung
  • Inklusive einem Gua-Sha-Shaber
  • Praxis am Pferd und Mensch

Wichtige Hinweise

  • Die Kursskripte stehen drei Tage vor Beginn als Download zur Verfügung
  • Ein Mittagsimbiss sowie Getränke werden vom DIPO übernommen.
  • Alle TeilnehmerInnen müssen über einen Tetanusschutz verfügen.
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Tragen von Stahlkappenschuhen im Praxisunterricht Pflicht.
  • Für die Seminarräume sind Hausschuhe (o. ä.) mitzubringen.