Logo DIPO, 20 JahreKontakt DIPO Logo Hundeosteopathie
Menü mobil
Erklärung Aufbau Pferdekopf

Anatomie des Pferdekopfes und Biomechanik des Kauapparates

als Basis zum Verständnis osteopathischer Dysfunktionen

Zeiten Sa. von 08.30 – ca. 17.30 Uhr, So. von 9.00 – ca. 13.30 Uhr
Kosten 395,00 € (inkl. Catering)
Voraussetzungen Tierarzt/ärztin, Arzt/Ärztin, Pferdeosteo-/-physiotherapeut/in, Tierarzthelfer/innen, Tierheilpraktiker/in (ein Nachweis ist der Anmeldung beizulegen – entfällt für DIPO-Therapeuten)
Anerkennung zur DIPO-Lizenzverlängerung werden 11 UE anerkannt
Dozenten Prof. Dr. med. vet. Carsten Staszyk (Inst. für Vet.-Anat., -Histol. und -Embryol. JLU Gießen)
Dr. med. vet. Dagmar Rümens
Dr. med. vet. Alice Manders
Heiko Schmidt-Sentek
Besonderes Dieses Seminar wird separat und in unterschiedlichen Formaten für Tierärzte/-innen und nichttierärztliche Teilnehmer/-innen abgehalten

Inhalte

Der Kopf-Nacken-Bereich des Pferdes ist eine anatomisch komplexe und biomechanisch hochinteressante Region des Pferdekörpers. Hier befindet sich die Schaltstelle zwischen dem Kauapparat und dem Bewegungsapparat des Pferdes. Diese Region ist aber auch sehr anfällig für Funktionsstörungen unterschiedlichster Ursache und steht daher sehr häufig im Fokus verschiedener Therapieansätze. Dieser Kurs bietet die perfekte Kombination von hochspezifischen theoretischen Grundlagen, der umfassenden Darstellung praxisrelevanter Zusammenhänge und der praktischen Anwendung dieses Wissens in der täglichen Arbeit des Therapeuten. Dabei sind die Inhalte sowohl für jeden, der zahnmedizinisch arbeitet, als auch für Therapeuten mit manualmedizinischer Ausrichtung relevant.

Präparation – Demonstration und Praxis
Der erste Seminartag findet im Institut für Veterinär-Anatomie der Justus-Liebig-Universität Gießen statt. An eigens für diesen Kurs vorbereiteten Kopfpräparaten werden durch Prof. Carsten Staszyk klinisch und osteopathisch relevante Strukturen demonstriert. Der Fokus liegt dabei auf dem kranio-zervikalem Übergang, dem Kiefergelenk und dem Zungenbeinapparat. Im Anschluss daran haben die Teilnehmer selbst die Möglichkeit, in Kleingruppen an den Präparaten zu arbeiten und je nach Vorbildung und individuellen Wüschen spezifische Strukturen wie Muskeln, Bänder, Faszien, Blutgefäße oder Nerven zu präparieren. Mithilfe von Palpations- und Präparationsaufgaben führen Prof. Staszyk und sein Team die Teilnehmer Schritt für Schritt von den oberflächlichen zu den tiefer liegenden Strukturen. Die Teilnehmer haben so die einmalige Möglichkeit, diese schwer zugängliche aber funktionell so wichtige Region im Detail zu studieren.
Zwischen den einzelnen Präparationsblöcken erfolgt jeweils ein Wechsel in den benachbarten Hörsaal. In ihren Vorträgen werden Frau Dr. Alice Manders die Biomechanik des Kiefergelenks und deren Bedeutung für die Zahnbehandlung und Frau Dr. Dagmar Rümens mögliche Ursache-Folge-Ketten bei Dysfunktion im Kopf- und Nackenbereich vorstellen.

Behandlungstechniken – sehen und selbst ausprobieren
Der zweite Seminartag wird im Reitstall Mittelsmühle in Alten Buseck (ca. 20 Autominuten von Gießen entfernt) stattfinden. Zunächst werden Frau Dr. Rümens und Frau Dr. Manders ausgewählte Behandlungstechniken für den Kopf und Nackenbereich vorstellen. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, diese in kleinen Gruppen an bereitstehenden Pferden auszuprobieren. Im Anschluss wird Herr Schmidt-Sentek von der Firma Sprenger auf verschiedene Gebisse und die Anforderungen unterschiedlicher Pferdemäuler hinsichtlich der Gebissanpassung eingehen. An verschiedenen Pferden werden seine Ausführungen gut nachvollziehbar demonstriert, so dass das Seminar mit vielen Tipps abgerundet wird, die für den Therapeuten sofort in der Praxis umsetzbar sind.

Schutzkleidung und Einmalhandschuhe werden im Institut für Veterinär-Anatomie gestellt. Beim Praxistag sollte festes Schuhwerk getragen werden.

Veranstalter
Prof. Dr. med. vet. Carsten Staszyk
Institut für Veterinär-Anatomie, -Histologie und -Embryologie
Justus-Liebig-Universität Gießen

Veranstaltungsort Samstag: Institut für Veterinär-Anatomie, -Histologie und -Embryologie Fachbereich 10, Justus-Liebig-Universität Gießen, Frankfurter Str. 98, 35392 Gießen
Veranstaltungsort Sonntag: Reitverein Mittelsmühle, Bachstr. 10, 35418 Buseck

OrtTerminanmelden
Gießen24.08.2019 - 25.08.2019 anmelden
Hintergrund
Rundgang
Hundeosteopathie
Seminarübersicht
DIPO Post