Die Pferdetherapeutin behandelt ein Pferd mit der Stresspunktmassage

Stresspunktmassage nach Jack Meagher

Dieser Kurs versetzt Sie in die Lage selbstständig beim „Patienten Pferd“ aktive Stresspunkte zu erkennen und zu behandeln. Die Dozentinnen beginnen mit den Grundlagen und dem geschichtlichen Hintergrund der Stresspunktmassage nach Jack Meagher. Hier wird auch auf den Unterschied zwischen Stresspunkten und Triggerpunkten eingegangen. 

Nach einer Einführung in die Muskelphysiologie werden die Voraussetzungen und die Vorbereitungen für die Behandlung detailliert erläutert. Im Skript, welches Ihnen später als hilfreiches Nachschlagewerk zur Verfügung steht, finden Sie hierzu detaillierten Zeichnungen.

KursortTerminVerfügbarkeit
Dülmen26.02.2022 - 27.02.2022Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen19.03.2022 - 20.03.2022Verfügbarkeit prüfen
Lüneburg26.03.2022 - 27.03.2022Verfügbarkeit prüfen
Bopfingen09.07.2022 - 10.07.2022Verfügbarkeit prüfen
Calw-Weltenschwann01.10.2022 - 02.10.2022Verfügbarkeit prüfen
Dülmen15.10.2022 - 16.10.2022Verfügbarkeit prüfen
Die Kursteilnehmerinnen üben die Stresspunktmassage mit Hilfe der Dozentin am Pferd

Der Kurs vermittelt, wo und wann die Stresspunktmassage sinnvoll eingesetzt werden kann und welche eventuellen Risiken zu beachten sind. Des Weiteren erfolgt eine theoretische Einführung in die für diese Behandlungsmethode erforderlichen manuellen Massagetechniken sowie die unterschiedlichen Druckstärken bei der Stresspunktmassage. Die 25 Stresspunkte, die dazugehörenden Muskeln und deren Behandlung werden in der Theorie und Praxis erarbeitet. Das Skript enthält zudem anatomische Zeichnungen mit der Lage aller Stresspunkte.

Der Praxisteil des ersten Tages widmet sich dem Erlernen der Lokalisation der einzelnen Stresspunkte in Kleingruppen am Pferd. Die Durchführung von Massagetechniken wie z.B. direkter Druck, rhythmisches Drücken und Querfriktionen für die Behandlung der Stresspunkte und den dazugehörigen Muskelgruppen, vervollständigen die praktische Anwendung der Stresspunktmassage. Am zweiten Tag werden im praktischen Teil die Stresspunkte am „Patienten Pferd“ untersucht und behandelt.

Kursinformationen

Fachbereich
Pferdephysiotherapie
Voraussetzungen
Pferdephysiotherapie I und II
Dauer
2 Tage
Kurszeiten
Dülmen & Lüneburg
1. Tag 09:00 – 18:15 Uhr
2. Tag 09:00 – 15:30 Uhr

Bopfingen & Calw
1. Tag 09:00 – 17:30 Uhr
2. Tag 08:30 – 16:00 Uhr
Kosten
365 Euro
DozentInnen
Christine Nölke
Christiane Hagner
Lizenz
13 Fortbildungsstunden für DIPO-PferdeosteotherapeutInnen
Beratung
0049 (0) 25 94 - 78 227 0
Download
Broschüre Pferd

Themen des Kurses

  • Stresspunkte erkennen und behandeln
  • Einführung in die Muskelphysiologie
  • Grundlagen zur Stresspunktmassage nach Jack Meagher
  • Erarbeitung von 25 Stresspunkten in Theorie und Praxis
  • Vier Kursorte zur Auswahl

Wichtige Hinweise

  • Die Kursskripte stehen drei Tage vor Beginn als Download zur Verfügung
  • Ein Mittagsimbiss sowie Getränke werden vom DIPO übernommen.
  • Alle TeilnehmerInnen müssen über einen Tetanusschutz verfügen.
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Tragen von Stahlkappenschuhen im Praxisunterricht Pflicht.
  • Für die Seminarräume in Dülmen sind Hausschuhe (o. ä.) mitzubringen. Schuhregale stehen zur Verfügung.