Logo DIPOKontakt DIPO
Menü mobil
Startbild
Lernen am DIPO
Handgriff Pferd Knie
Pferdekopf Handgriff
Handgriff Schulter Pferd
Schädel Pferd Erläuterung
Demonstration Behandlung
Taping beim Pferd
Unterricht im Freien
Osteopathischer Handgriff
Erläuterung am Pferd

Kranio-Sakrale-Therapie für Pferde II

Zeiten Do. von 10.00 – 18.00 Uhr, Fr. von 09.00 – ca. 16.00 Uhr
Kosten 395,00 €
Voraussetzungen Osteopathieausbildung am Pferd oder Kurs: Kranio-Sakrale-Therapie am Pferd Teil 1
Anerkennung zur DIPO-Lizenzverlängerung werden 16 UE anerkannt
Anzahl Teilnehmer max. 20 Teilnehmer
Dozentin Irina Keller

Inhalte
Die Kraniosakraltherapie als weiche und intensive palpierend begleitende Methode hat besonders bei Pferden ein großes Potential gezeigt die Regulationskräfte positiv zu beeinflussen. Durch die rhythmische Mobilisation des Liquor cerebrospinalis können körperliche Spannungen gelöst, das Immunsystem gestärkt und Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Bei gestressten Pferden kann die Anwendung dieser Techniken helfen Teufelskreise aus Schmerz und Stress zu unterbrechen, aus denen die vierbeinigen Patienten nicht mehr ohne therapeutische Hilfe herausfinden, so dass die Homöostase, der Wechsel zwischen Ruhe und Aktivität, besser wiederhergestellt werden kann. Erst in der Ruhe können die Prozesse der Selbstheilung koordiniert werden und den Körper in seinem Heilungsprozess unterstützen.

An diesem Kurstagen wird an die bisher gelehrten Techniken an Schädel und Kreuzbein angeknüpft und es werden Fallbeispiele, Erfahrungen und offene Fragen aus dem ersten Kursmodul diskutiert. In diesem zweiten Teil „Kranio-Sakral-Therapie für Pferde“ wird der Schädel in den Vordergrund gerückt. Um das „Ausdrücken“ der Knochen im Primären Atemmechanismus fein zu analysieren sind detailliertere Anatomiekenntnisse einzelner Schädelknochen und ihre Verbindungen untereinander erforderlich. Aufbauend auf dieses Wissen werden sich die Teilnehmer intensiv mit den osteopathischen Läsionen der Synchondrosis spenobasilaris (SSB) des Pferdes beschäftigen. Die Test- und Behandlungsmöglichkeiten der SSB werden durch gegenseitiges – Behandeln und behandelt werden – von den Kursteilnehmer*innen erarbeitet, bevor die Techniken an den Pferden umgesetzt werden.
Neben den vertiefenden Einblicken in die Anatomie einzelner Schädelknochen und ihrer Zusammenhänge werden auch in diesem Kurs dem Praxisanteil, insbesondere „fühlenden“ Palpation, Zeit und Raum für Eigenerfahrung gegeben.
Falls vorhanden bitte Klappliegen mitbringen, sowie bequeme Kleidung, ggfls. dicke Socken und eine Decke.

Der Mittagsimbiss sowie Getränke werden vom DIPO übernommen. Aus Sicherheitsgründen ist das Tragen von Stahlkappenschuhen im Praxisunterricht Pflicht!

OrtTerminanmelden
Dülmen22.11.2018 - 23.11.2018 anmelden
Hintergrund
Rundgang
Hundeosteopathie
Seminarübersicht
DIPO Post