Logo DIPO, 20 JahreKontakt DIPO Logo Hundeosteopathie
Menü mobil
Erklärung Aufbau Pferdekopf

Weiterbildung Pferdeosteopathie exklusiv für TierärztInnen

Das neue und 2021 zum ersten Mal angebotene Kurskonzept richtet sich ausschließlich an examinierte TierärztInnen und ist ATF-anerkannt. Die Weiterbildung wurde von unseren hochgeschätzten Dozentinnen Dr. Dagmar Rümens (Fachtierärztin für Pferde, DIPO-Pferdeosteotherapeutin) und Dr. Alice Manders (Fachtierärztin für Pferde mit der Zusatzbezeichnung Zahnheilkunde Pferde, DIPO-Pferdeosteotherapeutin) in Anlehnung an unsere seit 1997 bestehende Weiterbildung, aber unter anderem reduziert um anatomische und neurologische Grundlagen, zusammengestellt.

Die Weiterbildung ist kompakt auf die Bedürfnisse der TierärztInnen zugeschnitten, die sich in Richtung Pferdeosteopathie spezialisieren möchten.

Was ist der Unterschied zwischen der regulären Weiterbildung und dieser Weiterbildung?

Unsere reguläre Weiterbildung DIPO-Pferdeosteopathie richtet sich sowohl an HumanmedizinerInnen als auch HumanphysiotherapeutInnen und VeterinärInnen. Sie umfasst 14 Wochenend-Module (28 Unterrichtstage) sowie eine Zwischen- und Abschlussprüfung. Die Gesamtdauer der Weiterbildung beträgt zwei Jahre. Sie wird an den Kursorten Dülmen (NRW) und Bopfingen (Baden-Württemberg) angeboten.

Die exklusive Weiterbildung für VeterinärmedizinerInnen besteht aus sieben dreitägigen Modulen (Freitag bis Sonntag) sowie einer Abschlussprüfung. Die Dauer der Weiterbildung beträgt ein Jahr und wird ausschließlich am Kursort Dülmen angeboten.

Bei den DozentInnen gibt es nur sehr geringe Unterschiede. Bei der regulären Variante sind neben dem DIPO teils schon seit Jahrzehnten verbunden VeterinärmedizinerInnen unter anderem auch DIPO-Pferdeosteotherapeutinnen, Humanphysiotherapeutinnen und eine Ethologin involviert. Bei dem Ausbildungsgang für TierärztInnen sind primär Dr. Dagmar Rümens und Dr. Alice Manders für Sie im Einsatz.

Welche Weiterbildungsvariante ist die Richtige für mich?

Diese Frage ist nicht pauschal zu beantworten. Der Vorteil der längeren Weiterbildung liegt darin, dass verpasste Module am jeweils anderen Kursort nachgeholt werden können. Sollte Ihr Studium schon lange zurückliegen kann es hilfreich sein, das Sie hier das anatomische und neurologische Grundlagenwissen wiederholen, welches in der verkürzten Variante vorausgesetzt wird.

Klarer Vorteil der kurzen Variante ist durch die exklusive Zugangsvoraussetzung die Anerkennung von 139 ATF-Stunden bei Absolvierung aller Module. Die Wiederholung eines Moduls ist allerdings nicht möglich.

Erwerb von Zusatzbezeichnungen

Viele Tierärztekammern bieten TierärtzInnen den Erwerb der Zusatzbezeichnung Manuelle und physikalische Therapien (Bezeichnung teilweise abweichend) an. Bitte erkundigen Sie sich bei der für Sie zuständigen Tierärztekammer nach den Möglichkeiten.

Inhalte

Das DIPO ist bekannt für seinen qualitativ hochwertigen Unterricht und seine ausgeglichene Balance zwischen Theorie und Praxis. Die praktischen Unterrichtseinheiten, welche rund 50% des Unterrichts ausmachen, werden in Kleingruppen am Pferd absolviert. Die Weiterbildung umfasst folgende Themenbereiche (Irrtum und Änderung vorbehalten).

In der Anatomie stellt die funktionelle Anatomie den Schwerpunkt dar. Bei der Biomechanik steht neben den Achsen und Ebenen der diversen Gelenke, dem Rollen und translatorischen Gleiten, der Konvex-Konkavregel usw., die Biomechanik vom Kauapparat bis zur Zehe im Zentrum.

Zahnheilkunde, Hufmechanismus und Exterieurbeurteilung aus osteopathisch-funktioneller Sicht sind ebenfalls wesentliche Inhalte der Fortbildung.

Weiterer Katalog der Unterrichtsinhalte:

+ Physiotherap. u. osteotherap. Begleitmaßnahmen

+ Parietale Osteopathie

+ Kraniosakrale Osteopathie

+ Viszerale Osteopathie

+ Fasziale Osteopathie

+ Energetische Techniken

+ Sattelkunde

+ Gebisse und Zäumungen

+ Reit- und Trainingslehre

Abschlussprüfung

Nach den sieben Modulen findet an einem separaten Tag die Abschlussprüfung statt. Diese besteht aus einem zweitstündigen schriftlichen Teil sowie einer 25-minütigen praktischen Prüfung pro TeilnehmerIn. Für die Zulassung zur Abschlussprüfung gelten folgende Voraussetzungen

  • Teilnahme an mindestens sechs von sieben Modulen
  • Vorlage eines Longierabzeichens (DIPO, FN 2 o. 4 o. 5, Trainer A o. B o. C, IPZV Stufe I o. II)

DIPO-Ausweis

Mit Bestehen der Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat, Zeugnis und einen Ausweis, der Sie als DIPO-PferdeosteotherapeutIn ausweist. Dieser ist drei Jahre gültig. Um die Lizenz aufrecht zu erhalten sind alle drei Jahre 20 Fortbildungsstunden nachzuweisen. Das DIPO bietet ein vielseitiges Angebot an Fortbildungen und Postgraduierten-Kursen an. Aber auch Teilnahmezertifikate von anderen Instituten oder ATF-Stunden zum Thema Pferd werden anerkannt. Die Bearbeitungsgebühr für die Lizenzverlängerung beträgt 10 Euro.

Die Therapeutenliste

Als ausgebildete DIPO-PferdeosteotherapeutIn können Sie sich gegen eine jährliche Gebühr in unsere Therapeutenliste eintragen lassen. Diese gehört zu den meistbesuchten Seiten unserer Webseite und wird von potenziellen KundInnen als Referenz für die Beauftragung von PferdeosteotherapeutInnen herangezogen.

Kosten

7 Module x 850,00 €
Abschlussprüfung
5.950,00 €
295,00 €

Die Weiterbildung wird im Voraus gezahlt. Alternativ kann modulweise nur in Verbindung mit einer Lastschrifteinzugsermächtigung gezahlt werden.

Organisatorisches

  • Die Unterrichtsskripte werden vom DIPO zwei Wochen vor dem jeweiligen Modul online zur Verfügung gestellt (nähere Infos hierzu erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung).
  • Um 139 ATF-Punkte zu erhalten, müssen alle sieben Modulen jeweils an allen Kurstagen besucht worden sein. Bei Abweichungen wird die Punktzahl mit der Akademie für Tierärztliche Fortbildung besprochen.
  • Um zur Prüfung zugelassen zu werden, dürfen maximal 3 Fehltage vorliegen.
  • Für TeilnehmerInnen, die an den Kurswochenenden eine Übernachtung benötigen, haben wir eine Übersicht möglicher Unterkünfte zusammengestellt
  • Ein Mittagsimbiss und Getränke werden vom DIPO übernommen.
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Tragen von Stahlkappenschuhen im Praxisunterricht Pflicht.
  • Alle TeilnehmerInnen müssen über einen ausreichenden Tetanusschutz verfügen.

Förderungen

Zur beruflichen Qualifizierung bieten Kommunen, Ländern, Bund und EU eine ganze Reihe von Förderprogrammen an. Eine Übersicht aller aktuellen Programme bietet die Förderdatenbank auf www.foerderdatenbank.de.

Wichtige Hinweise zu Förderungen
Bitte beachten Sie, dass wir Förderungen nur anrechnen können, wenn Sie uns vor der Anmeldung darüber informieren, dass Sie einen Fördergutschein besitzen oder beantragen möchten. Es ist uns nicht erlaubt, Fördergutscheine anzunehmen, nachdem eine Rechnung ausgestellt wurde.

Des Weiteren ist zu beachten, dass das erste Seminar bis spätestens sechs Monaten nach Ausstellung des Fördergutscheins begonnen haben muss. Ist die Frist zwischen Ausstellungsdatum und Seminarteilnahme-Datum überschritten, so dürfen wir den Gutschein ebenfalls nicht anrechnen.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

Anmeldung und Terminübersicht

OrtTerminanmelden
Dülmen12.02.2021 - Januar 2022 anmelden

Terminübersicht Kursstart 12.02.2021 (Alternativ- oder Wiederholungstermine gibt es nicht.)

Modul Termin
1. Modul 12. – 14.02.2021
2. Modul 26. – 28.03.2021
3. Modul 23. – 25.04.2021
4. Modul 21. – 23.05.2021
5. Modul 13. – 15.08.2021
6. Modul 24. – 26.09.2021
7. Modul 12. – 14.11.2021

Unterrichtszeiten: Freitag und Samstag von 09:00 – 18:15 Uhr, Sonntag von 09:00 – 16:45 Uhr

Die Prüfung findet voraussichtlich im Januar 2022 statt.

Hintergrund
Rundgang
Hundeosteopathie
Seminarübersicht
DIPO Post