Logo DIPOKontakt DIPO
Menü mobil
Startbild
Osteopathischer Handgriff
Schädel Pferd Erläuterung
Taping beim Pferd
Erläuterung am Pferd
Handgriff Schulter Pferd
Pferdekopf Handgriff
Handgriff Pferd Knie
Lernen am DIPO
Unterricht im Freien
Demonstration Behandlung

Dozenten am DIPO

Im folgenden finden Sie eine Liste unserer Dozenten und Dozentinnen. Beim Anklicken wird die jeweilige Kurzvita dargestellt. Zudem sind bei Kongressen und Seminaren außer Haus auch verschiedene Gastdozenten aus dem In- und Ausland für das DIPO tätig.

A-N
Becks, Sabrina
Bollmann, Lisa
Bruckmeyer, Stefanie
Bur am Orde, Marietta
Dölle-Haßpacher, Tanja, Dr. med. vet.
Ende, Helmut, Dr. med. vet.
Frank, Pia
Gehrmann, Wilfried
Geyer, Hans, Prof. Dr. med. vet.
Hagner, Christiane
Hartbecke, Kirsten
Heipertz, Katrin, Dr. med. vet.
Heipertz-Hengst, Christine, Dr. d. Sportwiss.
Keller, Irina
Kerkmann, Anne
Klimke, Ingrid
König, Bettina
Kurz, Elke, Dr. med. vet.
Lengwenat, Ottfried, Dipl. Ing.
Manders, Alice, Dr. med. vet.
Moses, Sheena
Nölke, Christine
O-Z
Ormeloh, Fatma Mirjam
Potthink, Gudrun
Polster, Kay-Jochen, Dr. med. vet.
Rack, Lena
Rentsch, Jörne
Roß, Katharina
Rümens, Dagmar, Dr. med. vet.
Schneider, Siegfried
Schebsdat, Claudia
Schulte Wien, Beatrix
Schweppe, Christoph
Stelzer, Peter, Dr. med. vet.
Stucke, Diana, Dr. med. vet.
Voy-Swoboda, Olga Alexandra
Wagner, Heike
Wenz, Cathleen, Dr. agr.
Weppelmann, Sigrid
Wieland, Michaela
Wilbricht, Jutta
Wissdorf, Horst, Prof. Dr. med. vet.
Witzmann, Peter, Dr. med. vet.
Zedtwitz, Hubertus Graf von



DIPO-Manualtherapeutin für Pferde
Neben ihrer Tätigkeit als Zahnmedizinische Fachassistentin absolvierte sie 2012 die Weiterbildung zur DIPO-Pferdephysiotherapeutin und 2013 die Weiterbildung zur DIPO-Manualtherapeutin für Pferde. Seitdem ist sie freiberuflich als Pferdephysiotherapeutin mit den Schwerpunkten Manuelle Therapie, Taping und Dry Needling tätig. Dem DIPO steht sie als Assistentin in der Weiterbildung Pferdephysiotherapie und Dry Needling zur Verfügung.
nach oben

Humanphysiotherapeutin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin
Lisa Bollmann ist als Humanphysiotherapeutin in einer Osnabrücker Praxis tätig und befindet sich zur Zeit in der Ausbildung zur Humanosteopathin. Sie besitzt den Trainer B Leistungssport Voltigieren mit dem Schwerpunkt Pferdeausbildung und trainiert im Kinder-, Jugend- sowie Erwachsenenbereich Voltigiergruppen im Breiten- und Leistungssport. Ihre selbstständige Tätigkeit als Pferde- und Hundeosteopathin bietet sie im Osnabrücker- sowie dem Münsterland an. Am DIPO ist sie als Assistentin in der Pferdeosteopathie und -physiotherapie tätig.
nach oben

Trainerin B Leistungssport, DIPO-Pferdephysiotherapeutin
Seit 2001 ist sie anerkannte FN Amateurreitlehrerin (Trainer B Leistungssport) und arbeitet auf der familieneigenen Reitanlage im Bereich Reitunterricht für Kinder und Erwachsene, mit und ohne Behinderung. Sie selbst reitet Turniere bis zur Klasse M. 2011 absolvierte Stefanie Bruckmeyer erfolgreich die Weiterbildung zur Pferdephysiotherapeutin am Deutschen Institut für Pferdeosteopathie. Seitdem ist sie für das DIPO im Bereich Pferdephysiotherapie als Assistentin tätig.
nach oben

Spezialistin für Thermographie
Marietta Bur am Orde war 25 Jahre erfolgreiche Trabrennfahrerin. Zu ihrem heutigen Haupttätigkeitsgebiet gehört die medizinische Thermographie bei Pferden. Seit 19 Jahren arbeitet sie mit Tierkliniken und Tierärzten in Deutschland, Österreich und den Niederlanden zusammen.
nach oben

Tierärztin
1992-1998 Studium an der tierärztlichen Fakultät der LMU München. 1995-1997 Praktika an der UACH und der Hacienda Rupanco, Chile und an der Otjiwarongo Veterinary Clinic, Namibia. 1998-2001 Promotion am Institut für Tierhygiene, Verhaltenskunde und Tierschutz, LMU München. 2001-2009 angestellte Tierärztin in verschiedenen Gemischtpraxen, u.a. mehrere Weiterbildungen im Bereich der Zahnheilkunde beim Pferd und der Akupunktur. Während der Elternzeit Ausbildung zur DIPO-Pferdeosteotherapeutin. Heute ist sie in eigener Pferdepraxis für Osteotherapie und Zahnbehandlungen auf der schwäbischen Alb tätig. Mit Begeisterung gibt sie ihr Wissen in verschiedenen Vorträgen an Pferdeinteressierte, Kindergarten- und Schulkinder weiter.
nach oben

Fachtierarzt für Pferde
Dr. Ende, bekannt als Equitana-Tierarzt, mehrfacher Buchautor, war Inhaber der Klinik Isernhagen bei Hannover. Heute gilt sein besonderes Engagement der Lehre und der Vermittlung hippologischen Wissens in verständlicher Weise, um so dem Besitzer zu erklären, wie er sein Pferd gesund erhalten kann. Dr. Ende ist einem breiten Publikum bekannt geworden durch seine Tätigkeit auf Messen wie Equitana, Eurocheval, Hansepferd usw. und verfügt über eine außergewöhnlich umfangreiche Pferde-Präparatesammlung. Diese Sammlung stellt er auch immer wieder dem DIPO zur Verfügung.
nach oben

Sportlehrerin, Pferdeosteotherapeutin, Humanosteopathin
Pia Frank ist ausgebildete Masseurin, Sportlehrerin und Physiotherapeutin. Sie arbeitete 12 Jahre als Dozentin in Physiotherapieschulen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Bis zum Jahre 2004 besuchte sie das IFAO und machte ihren Abschluss zur Humanosteopathin nach 5-jähriger Ausbildung.
Seit 2002 arbeitet sie in ihrer eigenen Privatpraxis für Osteopathie in Eggenstein (bei Karlsruhe). Im Jahre 2010 machte sie ihren Abschluss zur Pferdeosteotherapeutin beim DIPO und ist seit Herbst 2010 in Bopfingen als Dozentin tätig. Als Späteinsteigerin hat sie erst vor 6 Jahren aktiv mit der Reiterei begonnen, und ist durch intensiven Reitunterricht mittlerweile eine begeisterte Dressur-Freizeitreiterin.
nach oben

Bereiter FN, Berufsreitlehrer FN
8 Jahre Ausbildung zum Bereiter FN und Berufsreitlehrer FN bei Herrn Paul Stecken an der Westf. Reit- und Fahrschule Münster, Berufsfahrlehrerprüfung, 25 Jahre Leiter der Landes-Reit- und Fahrschule Rheinland, Inhaber des Deutschen Reiterabzeichens in Gold, Richter bis Grand Prix und langjähriger Richtereinsatz bei den Bundeschampionaten für Fahrpferde und -ponys, langjähriges Mitglied in den Prüfungsausschüssen für Richter, Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister Reitausbildung, Autor Buch und Film „Doppellonge“.
nach oben

Professor für Veterinär-Anatomie, Vetsuisse-Fakultät, Universität Zürich
Prof. Geyer studierte von 1960-65 Veterinärmedizin in Hannover und Zürich und verfasste seine Doktorarbeit von 1965-1966. In den folgenden 2 Jahren (1967-68) arbeitete er als Assistent am Institut für Vet.-Biochemie der freien Universität Berlin mit Arbeitsgebiet „Ernährungsphysiologie des Pferdes“. Seit 1969 ist er Mitarbeiter des Vet.-Anatomischen Instituts der Universität Zürich, ab 1971 als Oberassistent, von 1979 an als Privatdozent, seit 1988 als Titular Professor für Veterinär-Anatomie.
Von Nov. 2000 bis 28.2. 2006 ist er Extraordinarius und Institutsleiter des Vet.-Anatomischen Instituts der Universität Zürich; seit 1.3. 2006 im „Ruhestand“.
Die Arbeitsgebiete von H. Geyer befassten sich vor allem mit „Angewandter Anatomie.“ Ein Dauerthema sind die Struktur und die Veränderungen von Huf und Klauen, eine Thematik, bei der auch ein Studienaufenthalt am Equine Research Center in Lexington, Kentucky, U.S.A. sehr hilfreich war. Die Thematik Huf und Klaue sowie seit 4 Jahren die Struktur der Sehnen und ihrer Umgebung am Fuss des Pferdes sind weitere Themen, die in Zusammenarbeit mit der Pferdeklinik Zürich untersucht werden.
Der grösste Teil der Tätigkeit betrifft jeweils die Ausbildung der Tierarztstudenten, denen man praxisorientierte und anwendbare Anatomiekenntnisse vermitteln möchte. Die Ausbildung und Weiterbildung der Tierärzte und anderer Berufsgruppen, die sich zum Wohl der Tiere engagieren, sind ebenfalls Anliegen, die in den Lehrverpflichtungen des Veterinär-Anatomischen Instituts Zürich berücksichtigt werden.
nach oben

Humanphysiotherapeutin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin
Christiane Hagner arbeitet als Physiotherapeutin mit dem Schwerpunkt "Manuelle Therapie" in einer Praxis in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, südöstlich von München. Außerdem arbeitet sie als freiberufliche Pferdeosteotherapeutin im Kreis München und Ebersberg. Sie ist aktive Westernreiterin und Besitzerin eines American Quarter Horse Wallach. Im Jahr 2011 machte sie ihren Abschluss zur DIPO-Pferdeosteotherapeutin und steht seitdem dem DIPO als Dozentin und Assistentin im Bereich Pferdephysio- und -osteotherapie zur Verfügung. Zudem widmet sie sich der Stresspunktmassage bei Pferden.
nach oben

Ärztin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin
Kirsten Hartbecke absolvierte am Deutschen Institut für Pferde-Osteopathie die Weiterbildung zur DIPO-Pferdeosteotherapeutin. Halterin von Islandpferden. Am DIPO ist sie als Dozentin im Weiterbildungsbereich für Osteotherapie und Physiotherapie bei Pferden und Hunden tätig, sowie in NRW als DIPO-Pferdeosteotherapeutin.
nach oben

Tierärztin
1997-2003 Studium der Veterinärmedizin an der tierärztlichen Hochschule Hannover. 2000-2001 Unterassistentin an der Klinik für Pferde der tierärztlichen Hochschule Hannover, Praktika an der gynäkologischen und ambulanten Tierklinik der Universität München und an der Rhino Park Veterinary Clinik, Windhoek Namibia. 2003-2006 Doktorandin am Institut für Veterinärphysiologie der Freien Universität Berlin. Seit 2003 als praktische Tierärztin in verschiedenen Kleintierpraxen tätig. Ständige Mitarbeiterin im IAS Institut für angewandte Sportwissenschaft, Kelkheim.
Als ambitionierte Läuferin (Marathon), Reiterin, Tierärztin und Hundebesitzerin beschäftigt sich Katrin Sophie Heipertz intensiv mit Trainingslehre, Leistungsdiagnostik und orthopädischen Belastungen verschiedener Disziplinen im Human-, Pferde- und Hundesport, wobei sie Gesundheit und Freude am Sport als Schlüssel zum Erfolg sieht.
nach oben

Sportwissenschaftlerin und Amateurreitlehrerin FN
Als promovierte Sportwissenschaftlerin, Reiterin und Amateurreitlehrerin FN ist Frau Dr. Heipertz-Hengst einem großen Publikum durch ihre Vorträge, Kurse und Publikationen bekannt, sowie durch ihre vielbeachtete Arbeit der Grundlagenforschung in der Hippotherapie. Ihr Haupttätigkeitsgebiet ist die Forschung in der Leistungsphysiologie von Pferd und Reiter/in und das wissenschaftlich fundierte Training von beiden. Als Initiatorin des „Reitens als Gesundheitssport“ leitet sie im Auftrag der FN und VBG die Ausbildung der Übungsleiter Sport in der Prävention, ebenso die Evaluation der praktischen Maßnahmen des Gesundheitssports.
nach oben

Physiotherapeutin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin, Humanosteopathin
Sie ist Westfälische Meisterin im Einzelvoltigieren. Sie besitzt die Trainerin- C- Lizenz und trainiert verschiedene Voltigiergruppen und Einzelvoltigierer. Sie ist aktives Mitglied im Landeskader Westfalen im Einzelvoltigieren. Am DIPO ist sie als Dozentin im Bereich der Pferdeosteopathie tätig, sowie als freiberufliche DIPO-Pferdeosteotherapeutin.
nach oben

Humanphysiotherapeutin, Pferdeosteotherapeutin
Anne Kerkmann ist Humanphysiotherapeutin, Pferde- und Hundeosteotherapeutin und Freizeitreiterin. Als Physiotherapeutin arbeitet sie mit orthopädischem/pädiatrischem Schwerpunkt. Bei der Pferde- und Hundeosteotherapie verbindet sie ihr Hobby mit einer selbstständigen Tätigkeit im Ruhrgebiet und im Münsterland. Im DIPO ist Sie als Dozentin und Assistentin in den Weiterbildungen Pferde- und Hundeosteotherapie sowie der Pferdephysiotherapie tätig.
nach oben

Bankkauffrau, Pferdewirtschaftsmeisterin, 1. Staatsexamen Primarstufe
Neben zahlreichen Erfolgen in Dressur- und Springprüfungen bis in die schwere Klasse hat sie Siege und Platzierungen in CIC*** und CCI*** erreichen können. Neben Siegen in Grand-Prix und Grand-Prix-Spezial-Prüfungen, wurde sie viermal Deutsche Meisterin in der Vielseitigkeit. Bei den Europameisterschaften der Vielseitigkeitsreiter 2005 in Blenheim/England konnte sie die Bronzemedaille in den Einzelwettbewerben erringen und 2011 Mannschaftsgold. 2006 wurde sie in Aachen Mannschaftsweltmeisterin der Vielseitigkeitsreiter. Insgesamt nahm sie viermal an den Olympischen Spielen teil, bei denen sie zweimal Mannschafts-Olympia-Siegerin wurde (2008 in Hong Kong und 2012 in London). 2012 wurde ihr der Titel „Reitmeisterin“ verliehen. Darüber hinaus ist sie fünfmalige Vielseitigkeits-Championesse der Berusreiter und errang bei den Weltreiterspielen 2014 in der Normandie mit der Mannschaft die Goldmedaille in der Vielseitigkeit. Ingrid Klimke übernimmt als Dozentin am DIPO in der Weiterbildung zum DIPO-Pferdephysiotherapeuten die Themen Reitlehre und Ausbildung von der Remonte bis zur S-Dressur.
nach oben

Trainer C, Pilatestrainerin, Ausbilderin für Reiten als Gesundheitssport
Neben ihrer Tätigkeit als kauf. Angestellte hat sie als aktive Reiterin mit Liebe zu Arabern und Vollblütern, 2006 die Ausbildung als Trainer C an der Westf. Reit- u. Fahrschule Münster gemacht und 2013 den Abschluss zur Pilates Trainerin (DTB), um durch gezieltes Training von Körper und Geist eine harmonische Kommunikation mit dem Partner Pferd aufzubauen. Ergänzend dazu 2014 die Zusatzqualifikation Bodenarbeit und Sitz- und Gleichgewichtsschulung, ebenfalls an der Westf. Reit-und Fahrschule Münster. Am DIPO unterrichtet Sie bei den Seminaren für den Basispass und das Longierabzeichen.
nach oben

Tierärztin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin, DIPO-Sattelexpertin
Dr. Elke Kurz studierte nach ihrer MTA Ausbildung von 1989 -1995 Veterinärmedizin an der FU Berlin. Sie ist Trainer A Reiten, Trainer im Reiten als Gesundheitssport und Sport für Behinderte sowie Pferdewirtschaftsmeisterin. Sie absolvierte unter anderem die Ausbildung für Veterinärakupunktur (Vierbeiner-Reha-Zentrum), Chiropraktik (IAVC), Kleintierosteotherapie (GGTM) sowie Dry Needling. Außerdem ist sie Heilpraktikerin für Menschen. Sie arbeitet heute in eigener Praxis für Osteotherapie, Chiropraktik und Akupunktur.
nach oben

Dipl. Ingenieur agr.
Landwirtschaftliches Studium in Göttingen. Anschließend Studienseminar in Hildesheim und Examen an der Justus-von-Liebig-Schule Hannover. Ausbilder an berufsbildenden Schulen für Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister. Fachbuchautor, Verfasser von 3 Büchern und ständiger Expertenratgeber bei dem Pferdemagazin St. Georg. Entwicklung von Computerprogrammen für die Pferdefütterung.
Zusammenarbeit mit Dr. Ende und Frau Prof. Dr. Zeyner (Uni Leipzig).
nach oben

Tierärztin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin
Dr. Alice Manders studierte von 2002 bis 2008 an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig. Seit 2008 ist sie in der Tierärztlichen Klinik in Bamberg mit Schwerpunkt Zahnheilkunde Pferd tätig. Daneben promovierte sie an der Chirurgischen Tierklinik der Universität Leipzig. Nach Abschluss der Dissertation begann sie ihre Ausbildung zur Pferdeosteotherapeutin am DIPO. Neben ihrer Praxistätigkeit unterrichtet sie am DIPO als Dozentin im Bereich Pferdeosteopathie an den Standorten Bopfingen und Dülmen.
nach oben

Bereiterin FN, DIPO-Sattelexpertin
Sheena Moses ist Bereiterin FN und hat über viele Jahre Pferde für die Vielseitigkeit ausgebildet. Seit mehr als zehn Jahren ist sie mit einer eigenen Werkstatt als Sattlerin selbstständig und berät, in enger Zusammenarbeit mit Tierärzten und Pferdeosteotherapeuten, Kunden rund um das Thema Sattel. 2011 absolvierte sie erfolgreich die Weiterbildung zur zertifizierten DIPO-Sattelexpertin.
nach oben

DIPO-Pferdephysiotherapeutin, Trainerin A Reiten (FN) und Ausbilderin für Reiten als Gesundheitssport, Pilatestrainerin
Nach dem Abitur 1987 Ausbildung zur Krankenschwester in Münster.
1994 Heilpraktikerprüfung
1998 Amateurreitlehrerprüfung an der Westf. Reit- und Fahrschule in Münster
Weiterbildung zur DIPO-Pferdephysiotherapeutin.
Seit 1996 Assistentin und Dozentin im DIPO.
nach oben

Tierärztin, Certified Veterinary Acupuncturist (IVAS)
Fatma Ormeloh studierte Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover und praktizierte 5 Jahre als Tierärztin in Luxemburg und im Sauerland. Die Akupunktausbildung absolvierte sie an der International Veterinary Acupuncture Society und hat diese mit Zertifikat abgeschlossen. Heute ist sie in eigener Praxis mit Spezialisierung auf Akupunktur bei Pferden und Hunden tätig.
nach oben

Physiotherapeutin, Human-Osteopathin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin
Zu den Aufgaben der aktiven Reiterin gehören im Osteopathie-Zentrum sowohl die osteopathische Behandlung von Menschen als auch die Dozententätigkeit für Physiotherapie und Osteotherapie bei Pferden und Hunden.
Nach dem Abitur Ausbildung zur Physiotherapeutin, anschließend Weiterbildung zur Manualtherapeutin. Fünfjähriges Nach-Diplomstudium und Examen zur Humanosteotherapeutin an der Internationalen Akademie für Osteopathie.
1999 Examen zur DIPO-Pferdeosteotherapeutin, seitdem Tätigkeit als Dozentin im DIPO und freiberufliche DIPO-Pferdeosteotherapeutin.
nach oben

Tierarzt, DIPO-Pferdeosteotherapeut und Hundeosteotherapeut (HOP)
Dr. med. vet. Kay-Jochen Polster ist ausgebildeter DIPO-Pferde- und Hundeosteotherapeut (HOP). Dr. Polsters Passion gilt dem Reitsport: Er ist Pferdebesitzer, in seiner Jugend war er Turnierreiter, heute reitet er aktiv in der Freizeit. Er studierte Veterinärmedizin an der Humboldtuniversität zu Berlin und der Freien Universität Berlin. Während der Arbeit an seiner Dissertation zu dem Thema Geburtsstörungen bei Hündinnen war er in der väterlichen Großtierpraxis in Heiligenfelde (Sachsen-Anhalt) tätig. Seit seiner Promotion arbeitet er als Vertretungstierarzt in verschiedenen Praxen und ist als Hundeosteotherapeut und -physiotherapeut sowie als Pferdeosteotherapeut in Berlin und Brandenburg tätig. Am DIPO unterrichtet er in der Weiterbildung Hundephysio-/ -osteotherapie und übernimmt ab 2013 den Prüfungsvorsitz der Pferdeosteotherapie in Dülmen, nachdem Prof. Horst Wissdorf aus Altersgründen von seinem Amt zurückgetreten ist.
nach oben

Physiotherapeutin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin
Lena Rack ist seit 2008 als Physiotherapeutin in verschiedenen Kliniken und Praxen tätig. Sie ist aktive Freizeitreiterin und absolvierte 2010 den Abschluss der Weiterbildung zur Pferdeosteotherapeutin am DIPO in Bopfingen. Seither arbeitet sie freiberuflich als Pferdeosteotherapeutin im Raum Karlsruhe und Calw und ist seit 2012 beim DIPO als Assistentin im Bereich der Pferdeosteopathie tätig.
nach oben

Human- Physiotherapeutin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin, FDM-Therapeutin nach Typaldos, DIPO-zertifizierte Sattelexpertin
Jörne Rentsch absolvierte die Weiterbildung zur DIPO-Pferdeosteotherapeutin am Deutschen Institut für Pferde-Osteopathie mit Abschluss. Neben Dozententätigkeit am DIPO ist sie mit Schwerpunkt manueller Therapie in einer Praxis für Physiotherapie tätig, als freiberufliche DIPO-Pferdeosteotherapeutin und Hundeosteotherapeutin arbeitet sie in Niedersachsen, Bremen, NRW und im Ausland.
nach oben

Physiotherapeutin / DIPO-Pferdeosteotherapeutin
Katharina Roß ist Humanphysiotherapeutin und Trainerin B Voltigieren mit dem Schwerpunkt Pferdeausbildung. Sie trainiert zwei Voltigiermannschaften unterschiedlicher Alters- und Leistungsstruktur. Seit 2013 arbeitet sie freiberuflich als Pferdeosteotherapeutin. Am DIPO ist sie als Dozentin und Assistentin im Bereich Pferdeosteotherapie und -physiotherapie tätig.
nach oben

Fachtierärztin für Pferde, DIPO-Pferdeosteotherapeutin
Dr. Dagmar Rümens studierte von 1985 bis 1991 an der Justus Liebig Universität in Gießen. An der Ludwig Maximilian Universität in München promovierte sie und legte dort auch die Prüfung zum Fachtierarzt für Pferde ab. Seit 1991 war sie als Tierärztin in verschiedenen Kliniken und Praxen tätig. Seit 1998 ist sie als Dozentin mit dem Schwerpunkt "funktionelle Anatomie" am DIPO tätig.
nach oben

Physiotherapeutin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin, HOP-Hundeosteotherapeutin, Pferde- und Kleintierakupunkteurin, zertifizierte Sattelexpertin
Claudia Schebsdat ist Human-Physiotherapeutin und absolvierte am Deutschen Institut für Pferde-Osteopathie die Ausbildung zur DIPO-Pferdeosteotherapeutin, zur Hundeosteotherapeutin und zur zertifizierten Sattelexpertin mit Abschluss. Sie ist Pferdebesitzerin und Freizeit-/Dressurreiterin. Am DIPO ist sie an allen drei Standorten Dülmen, Bopfingen und Berlin, Dozentin in den Kursen Pferde- und Hundephysiotherapie, Physikalischer Therapie, Flexibles Taping am Pferd sowie in der Ausbildung Manuelle Therapie bei Pferden. Als freiberufliche DIPO-Pferdeosteotherapeutin, HOP-Hundeosteotherapeutin und zertifizierte Sattelexpertin ist sie in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt tätig.
nach oben

Pferdewirtschaftsmeister FN, Bereiter
Er hat seine Ausbildung als Bereiter 1982 bei Jan Bemelmanns abgeschlossen und war in den folgenden Jahren als Bereiter bei Fritz Tempelmann, Horst Eulich und Klaus Balkenhol tätig. Seine Meisterprüfung absolvierte er 1987 in Münster. Während seiner Tätigkeit als Ausbilder, förderte und trainierte er Reiter, vom Anfänger bis zu Erfolgen der Klasse S. Schwerpunkt seiner Arbeit war immer die vielseitige Ausbildung, sowohl im Breitensport wie mit Bereitern. Seit 2008 ist er als Pferdewirtschaftsmeister FN im Tiergesundheitszentrum in der Schweiz tätig. Im DIPO unterrichtet er die klassische Reitlehre in Theorie und Praxis.
nach oben

staatlich geprüfter Hufbeschlagschmied, Hufbeschlaglehrmeister, Metallbaumeister, Betriebswirt des Handwerks
Christoph Schweppe absolvierte seine Ausbildung im elterlichen Betrieb in Dortmund. Nach erfolgreichem Abschluss als Kammersieger folgte die Prüfung zum staatlich geprüften Hufbeschlagschmied, an die sich ein Aufenthalt an der Veterinärmedizinischen Universität Wien anschloss.
Nach der bestandenen Meisterprüfung im Metallbauhandwerk legte er die staatliche Prüfung zum Hufbeschlaglehrmeister an der Veterinärmedizinischen Fakultät Leipzig ab. Im August 2006 übernahm er Teilbereiche des elterlichen Betriebes, den er in der 5. Generation weiterführt. Ebenso ist er ist verantwortlich für die Vorbereitungslehrgänge zum staatlich geprüften Hufbeschlagschmied an der Hufbeschlagschule Dortmund und betreut in seiner Kundschaft Freizeitpferde sowie Dressur- und Springpferde bis in die höchsten Klassen.
nach oben

Krankengymnastin, Sportphysiotherapeutin, Manualtherapeutin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin, Amateurreitlehrerin (FN)
Ausbildung zur Physiotherapeutin an der orthop. Universitätsklinik (Hüfferstiftung) in Münster 1971 – 1973.
Seit 1975 in eigener Praxis als Physiotherapeutin tätig. Weiterbildung zur Manualtherapeutin und zur Sportphysiotherapeutin. 1982 Prüfung zur Amateurreitlehrerin an der Westf. Reit- und Fahrschule. 1997 – 1999 Ausbildung zur DIPO-Pferdeosteotherapeutin.
Ab 2000: Organisation und Durchführung des 1. und 2. Kongress "Osteopathie für Pferd und Reiter/in" in Dülmen/Westf. und weiterer Symposien und Seminare zum Thema Pferdeosteopathie und Pferdephysiotherapie, Reiter/in und Sattel.
Tätigkeitsgebiete heute: Physiotherapeutische und Manualtherapeutische Behandlungen bei Menschen, Osteopathische Behandlungen bei Pferden, Ausbau der Weiterbildungsgänge DIPO- Pferdeosteopathie, DIPO-Pferdephysiotherapie, Manuelle Therapie bei Pferden, HOP-Hundeosteopathie, HOP-Hundephysiotherapie sowie die Entwicklung der Weiterbildung zum zertifizierten Sattelexperten (DIPO).
Autorin div. Bücher, Videos und DVDs zum Thema Pferdeosteopathie, Pferdezähne und Sättel.
nach oben

Prakt. Tierarzt und Zahnheilkunde
Studium der Veterinärmedizin in Deutschland und den USA. Seit 1989 Niederlassung in eigener Praxis in Berg am Starnberger See. 1990 begann er die Zusatzausbildung in der Tierzahnheilkunde allgemein und speziell beim Pferd. Die Zusatzbezeichnung für Tierzahnheilkunde erlangte er 1995. Zum Tätigkeitsfeld von Dr. Stelzer gehören Zahnbehandlungen bei Tieren sowie die Abhaltung von pferdezahnheilkundlichen Seminaren und Fachvorträgen im In-und Ausland (Europa, USA, Vereinigte Arabische Emirate). Außerdem widmet er sich der Entwicklung bzw. Weiterentwicklung von Instrumenten zur Zahnbehandlung bei Pferden.
nach oben

Fachtierärztin für Verhaltenskunde
Amtstierärztin im Veterinäramt Ravensburg
Dr. Diana Stucke studierte Tiermedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Sie promovierte am Institut für Tierschutz und Verhalten der Tierärztlichen Hochschule Hannover zum Thema Stressmessung am Pferd. Von 2012 bis 2015 arbeitete Dr. Stucke als Verhaltenswissenschaftlerin in der Pferdeklinik Havelland, Brandenburg. Im Rahmen des EU-Projektes AWIN war sie dort im Bereich Schmerzforschung am Pferd tätig.
Dr. Stucke ist am DIPO wie auch in der Hufpflegerausbildung „Team gesundeHufe“ als Dozentin für Ethologie beschäftigt.
nach oben

Rechtsanwältin
Die Juristin Olga Alexandra Voy-Swoboda ist mit Pferden groß geworden und seit über 30 Jahren passioniert im Reitsport aktiv. Seit ihrer Zulassung als Rechtsanwältin beschäftigt sie sich intensiv mit der Rechtsprechung in Sachen Pferd, veröffentlicht zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften und hält Vorträge vor Fachpublikum, z.B. in Leipzig auf dem Tierärztekongress 2012 zum Thema Tierschutz im Pferdesport. Am DIPO unterrichtet sie in der Weiterbildung zum DIPO-zertifizierten Sattelexperten.
nach oben

DIPO-Pferdephysiotherapeutin, Manuelle Therapie für Pferde
Neben Ihrer Tätigkeit als Meß-und Regelmechanikerin, absolvierte Heike Wagner 2009 erfolgreich die Weiterbildung zur DIPO-Pferdephysiotherapeutin und ist seither freiberuflich in Haltern und Umgebung als solche tätig. Als aktive Freizeitreiterin besitzt sie zudem Ausbildung zum Trainer C Westernreiten (2007). Dem DIPO steht sie als Assistentin in der Weiterbildung Pferdephysiotherapie zur Verfügung.
nach oben

Ethologin, Tierklinik Hochmoor, Lehrbeauftragte für tiergestützte Therapie und Verhaltensbeobachtung an der EFH Bochum
Dr. Cathleen Wenz promovierte an der Uni Leipzig, AG Nutztierethologie des Institutes für Tierzucht zum Thema Mensch –Tier- Beziehungen, studierte danach an der O.v. Guerricke Uni Magdeburg Erwachsenenbildung und leitete 12 Jahre eine Erwachsenenbildungseinrichtung in Sachsen-Anhalt bzw. Projekte in Kooperation mit dem Landwirtschaftsministeriums. Von 1999-2005 war sie in Lehre und Forschung zum Verhalten von Tieren bei Mensch –Tier- Interaktionen an der Hochschule Mageburg-Stendal tätig. Seit 2005 ist sie in der Tierklinik Hochmoor als Verhaltenstherapeutin sowie als Dozentin beim DIPO für Ethologie beschäftigt und bildet in Wensingshundezentrum Therapiebeleithunde aus.
nach oben

Trainer A (FN), Ausbilderin für Reiten als Gesundheitssport, Prüferin Breitensport
Ausbildung am Westfälischen Pferdestammbuch in Münster. Anschließend langjährige Tätigkeit beim Landwirtschaftsverlag in Hiltrup im Bereich Printmedien. Parallel dazu Ausbildung zur Amateurreitlehrerin mit dem Abschluss „Trainer A Ergänzung (Dressur)“. Autorin zweier Bücher. Eines zum Thema „Basispass“ und eines zum Thema „Longieren“. Auf Grundlage der Reitlehre, Lehrgangsleitung für Reiter und angehende Trainer. Aktive Ausbilderin von Mensch und Pferd. Beim DIPO übernimmt sie Richtertätigkeiten beim DIPO-Longierkurs.
nach oben

Physiotherapeutin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin, Manualtherapeutin, DIPO-zertifizierte Sattelexpertin
Michaela Wieland absolvierte die Weiterbildung zur DIPO-Pferdeosteotherapeutin am Deutschen Institut für Pferde-Osteopathie im Jahr 2005. Sie ist Dozentin am Forum für Bildung in Stuttgart (Physiotherapie), aktive Dressurreiterin bis Klasse M, sowie freiberuflich als DIPO-Pferdeosteotherapeutin in Baden-Württemberg tätig. Am DIPO ist sie als Dozentin im Weiterbildungsbereich Pferdephysiotherapie und Manuelle Therapie tätig.
nach oben

Biologie- und Sportlehrerin, Physiotherapeutin, DIPO-Pferdeosteotherapeutin
Seit 1987 in eigener Praxis selbständig. Gleichzeitig Lehrtätigkeit (1993-2004) an der Physiotherapieschule des Klinikums RWTH-Aachen. Ausbildung zur Instruktorin für Funktionelle Bewegungslehre, anschließend Lehrtätigkeit. Dozentin im DIPO mit Schwerpunkt „Physikalische Therapie“. 2006 Gründung des Instituts für Medical Coaching und Gesundheitsförderung, Lehrtherapeutin. Freiberufliche Tätigkeit als DIPO-Pferdeosteotherapeutin.
nach oben

Embryologe, Histologe und Anatom an der tierärztlichen Hochschule in Hannover
Prof. Horst Wissdorf lehrte Embryologie, Histologie und Anatomie an der tierärztlichen Hochschule in Hannover. Sein Schwerpunkt lag auf der angewandten Anatomie des Pferdes. Außer in Hannover übte er seine Lehr- und Forschungstätigkeit auch in Zürich und Valdivia (Chile) aus. Zusätzlich machte er sich einen Namen durch sein Standardwerk für Tierärzte und Studenten "Praxisorientierte Anatomie und Propädeutik des Pferdes" und durch die Bearbeitung von "Adam's Lahmheiten des Pferdes".
Prof. Horst Wissdorf war von Beginn des DIPOs bis 2013 Prüfungsvorsitzender der DIPO-Pferdeosteotherapie und ständiger Mentor des Dozenten-Teams. 2013 ist er aus Altersgründen von seinem Amt zurückgetreten, steht dem DIPO aber weiterhin beratend zur Seite.
nach oben

Fachtierarzt für Pferde und Amateurreitlehrer
Dr. Witzmann studierte Tiermedizin in München und wurde auch in München zum Dr. med vet. promoviert. Die Ausbildung zum Fachtierarzt für Pferde absolvierte er in der Pferdeklinik der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Nach Mitarbeit in mehreren privaten Pferdekliniken war er ab 1976 in eigener Praxis in Leinfelden-Echterdingen tätig und gründete 1986 die Pferdeklinik in Kirchheim/Teck.
Dr. Witzmann betreut seit 1976 nationale und seit 1987 als FEI-Tierarzt internationale Turniere und organisiert seit 1992 die jährlichen Fortbildungsveranstaltungen für Turniertierärzte in Baden-Württemberg. Nach seiner Pensionierung (2004) wirkte Dr. Witzmann an der Herausgabe der „Leitlinie zur Impfung von Pferden“, an der Erstellung der „Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten“ und an der Broschüre „Fairer Sport, sicher und sauber durch die Turniersaison“, herausgegeben von der Deutsche Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN), mit.
Seit 2011 ist er Lehrbeauftragter für Pferdegesundheit an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen im Bachelor-Studiengang Pferdewirtschaft und nimmt weiterhin Untersuchungen zur Lage verschiedener Gebisse im Pferdemaul vor. Am DIPO referiert er zum Thema „Gebisse und Zäumungen“.
nach oben

Nach der Bundeswehrsportschule und BWL-Studium Bereiterlehre bei Paul Beck auf Schloß Wickrath.
Auf Grund zahlreicher Grand Prix Platzierungen Berufung in den B-Kader (Dressur). Dort Training bei Klaus Balkenhol, Johann Hinnemann, Rudolf Zeilinger u.a..
2002 Deutscher Meister der Berufsreiter. Nationenpreissieger und Piaff-Förderpreissieger.
2002 – 2004 Bereiter bei Dr. Schulten-Baumer. Seit Mitte 2004 selbständig mit eigenem Dressurausbildungsstall. Seine Schüler sind erfolgreich bis einschließlich Grand Prix.
nach oben

Hintergrund
Rundgang
Seminarübersicht
DIPO Post